Archiv der Kategorie 'Mobi'

Mobi-Video online!

Aktive des Bündnisses Tierbefreiung-goes-Blockupy sind dem Aufruf der May-of-Solidarity-Seite gefolgt und haben einen kurzen Video-Clip für ein transnationales Blockupy-Mobi-Video erstellt.

Animal Liberation Goes Blockupy from Christian Schmidt on Vimeo.

Mit diesem Beitrag soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Menschen wie Tiere von der Zerstörungskraft des Kapitalismus und aktuell vor allem der Krisenpolitik der Troika betroffen sind und unter dieser Politik leiden. Die Europäische Zentralbank EZB steht als Teil der Troika für diese Politik. Mit zwei streng gesicherten Zäunen schirmt sich der Neubau der EZB in Frankfurt derzeit gegen Proteste und demokratischer Teilnahme ab. Die Zäune – nach Fertigstellung des neuen EZB-Turms soll zusätzlich ein bereits ausgehobener Graben geflutet werden – stehen aber auch für die zunehmende Ausbeutung, Verelendung, Ausgrenzung und Entsolidarisierung unter den Bedingungen der kapitalistischen Produktionsverhältnisse und damit Klassenverhältnisse.

In unserem Clip, den wir an der EZB-Baustelle in Frankfurt gedreht haben, versuchen die unterdrückten Menschen und Tiere symbolisch den Zaun und damit die Grenzen gemeinsam zu überwinden und ihrem Bedürfnis nach einer freien Entwicklung Ausdruck zu verleihen. Sie hinterlassen dabei gemeinsam Spuren. An den Bauzaun gehängte Schilder verweisen darauf, dass die Grenzen vom Kapitalismus gesetzt und somit dieser zu überwinden ist. Die Schilder fordern auf, sich mit allen Unterdrückten zu solidarisieren und das heißt letztendlich gegen die Ausbeutung von Menschen und Tieren zu kämpfen. Durch die gemeinsame materielle Hervorbringung und ideelle Verschränkung der Unterdrückung von Mensch und Tier wie auch der Plünderung und Zerstörung der Natur ist ihre Befreiung dabei nur gemeinsam zu erreichen. Nicht zuletzt wollen wir mit diesem Clip somit zudem darüber informieren, dass sich auch Aktivist_innen der Tierbefreiungsbewegung aktiv am Blockupy-Geschehen beteiligen und gemeinsam mit den Aktiven anderer emanzipatorischer Bewegungen gegen die kapitalistische Verwertungslogik auf die Straße gegen.

Bei aller Symbolik wurde der politische Hintergrund unseres Drehs am Ende auch noch ganz materiell, nachdem die EZB die staatliche Repressionsbehörde eingeschaltet hatte. Gerade als wir die Fußspuren hinter den Zaun legten, um die Möglichkeit, die Utopie einer erfolgreichen Überwindung des Zauns zu symbolisieren, wurden wir an den weiteren Aufnahmen durch die Polizei gehindert und erhielten einen Platzverweis. Wir mussten gehen – aber die angedeuteten Spuren hinterm Zaun blieben…

Mobi-Flyer-Verteilung beginnt

Nun dauert es nicht mehr lang bis zu den Blockupy-Maiaktionstagen, an denen sich erneut diverse Gruppen und Einzelpersonen der Tierbefreiungsbewegung aktiv beteiligen werden. Um noch mehr Aktivist_innen für die Maiaktionstage zu mobilisieren, ging letztes Wochenende die erste Version unseres Mobi-Flyers in Druck, und wurde bereits vielfach auf der Frankfurt Pelzfrei Demo am 12. April verteilt. In wenigen Tagen wird auch eine Flyer-Version in Din A5-Format erstellt, welche dann ebenfalls an dieser Stelle veröffentlicht wird. Bis dahin kann die hiesige Mobi-Version ausgedruckt und zahlreich in euren Gruppen und Zusammenhängen verteilt, in Infoläden ausgelegt sowie an schwarze Bretter gehängt werden.

Auf die Straße zu den Blockupy-Maiaktionstagen, um ein sichtbares Zeichen gegen Ausbeutung, Profitlogik und Kapitalismus zu setzen! Für eine Welt der Freiheit für Mensch und Tier!

Mobi-Flyer in Din A4

Mobi Bild Din A4

Mobi Flyer DinA4 (pdf in deutsch)